Aus der inneren Stille erwächst eine neue Kraft

Während der Corona-Krise macht die Schamanin Vera Griebert-Schröder eine schöne Erfahrung: Wie wenig sie braucht, wie still es in ihr sein kann und was für ein Frieden, eine Ruhe und eine Kraft aus dieser Stille erwächst.

Liebe Vera, im Moment hast Du Dich auf ein Minimum reduziert. Wie sieht das konkret aus?

Wegen des Shutdowns habe ich mich entschlossen bei meinem Partner, wir leben seit vielen Jahren in zwei Wohnungen, einzuziehen. Genauso wie in meinem dreimonatigen Sabbatical habe ich mich mit Reisetasche und Laptop auf das Wesentliche und Notwendige reduziert.

Nur zwei Jeans und drei Pullover waren in Deiner Reisetasche.

Es ist erstaunlich, wie wenig ich brauche, um mich dennoch wohl zu fühlen. Das sind alles Lieblingssachen, die mir auch guttun, und die ich schön finde, also verzichte auf nichts. Im Gegenteil: Es fühlt sich sogar alles so einfach an und frei an. Auch beruflich ist gerade eher Stillstand, daher muss nichts mehr verwalten oder mich um Sachen kümmern. Dadurch werde ich leichter und fühle mich gleichzeitig sehr zentriert und deshalb erlebe ich gerade eine Öffnung in eine andere, universelle Weite.

Tina Molin
Denise Siegel
Tina Molin ist Mitgründerin und Chefredakteurin von OW up!

Über die Autorin

Tina Molin

Arbeitet seit über 20 Jahren als Journalistin und hat sich schon mit vielen spannenden Themen beschäftigt. 1996 schrieb sie in Hamburg bereits über Techno, Tracks und DJs. Ab 2000 verfolgte sie für PRINZ das pulsierende Berliner Nachtleben. Später interviewte sie für BUNTE Prominente von Hugh Jackman bis Lady Gaga. Dann wurde sie Mutter – und plötzlich war die Lust weg. Daraus folgte der Blog Happy Vagina und das Interesse für weibliche Sexualität. Als Gründerin und Chefredakteurin von OW up! möchte sie Frauen inspirieren und motivieren, ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen.