Tantra für mehr Lust: „Ein Wellenorgasmus kann stundenlang dauern”

Aleksandra Veronika ist Tantra-Masseurin und Sexualcoach. Im Interview erzählt sie über die verschiedenen Orgasmus-Qualitäten und erklärt, wie die Erregung bei Frauen funktioniert und erklärt, wie sich ein Orgasmus anfühlt, der über 90 MInuten geht.

Das ist der dritte Teil der Interviewreihe mit der Berliner Tantra-Masseurin Aleksandra Veronika. In Teil 1 spricht sie über die Vorteile einer Tantra-Massage, im zweiten Teil erklärt sie, was „De-Armouring", also die Entpanzerung des Schoßraums ist und gibt praktische Tipps, damit Frauen in besseren Kontakt mit ihrer Yoni kommen können. Und in Teil 3 beschreibt sie die unterschiedlichen Orgasmusarten und schwärmt vom Dauerorgasmus.


Wie funktioniert die Erregung bei Frauen?

Die Sexualität der Frau funktioniert anders als beim Mann. Bei der Massage der Frau berühre ich anfangs Stellen, die weit weg von den Genitalien und den Brustwarzen sind, etwa das Gesicht, die Kniekehlen oder die Arme. Der Orgasmus der Frau geht von außen nach innen. Beim Mann ist es genau umgekehrt. Man beginnt mit dem Penis und verstreicht die Energie dann in den ganzen Körper, so dass er zu einem Ganzkörperorgasmus kommt. Es geht von innen nach außen.

Tina Molin
Denise Siegel
Tina Molin ist Mitgründerin und Chefredakteurin von OW up!

Über die Autorin

Tina Molin

Arbeitet seit über 20 Jahren als Journalistin und hat sich schon mit vielen spannenden Themen beschäftigt. 1996 schrieb sie in Hamburg bereits über Techno, Tracks und DJs. Ab 2000 verfolgte sie für PRINZ das pulsierende Berliner Nachtleben. Später interviewte sie für BUNTE Prominente von Hugh Jackman bis Lady Gaga. Dann wurde sie Mutter – und plötzlich war die Lust weg. Daraus folgte der Blog Happy Vagina und das Interesse für weibliche Sexualität. Als Gründerin und Chefredakteurin von OW up! möchte sie Frauen inspirieren und motivieren, ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen.